Datenanlieferung


Allgemeines und verwendbare Dateien
Wir können von Ihnen erstellte Daten aus allen gängigen Mac- und PC- Formaten übernehmen. Um ein optimales Druckergebnis zu erzielen, speichern Sie bitte Ihre Datei im PDF/x1a Format ab. Schriften müssen eingebettet bzw. in Pfade umgewandelt sein. Positionieren Sie die Seiten zentriert mit Beschnittzeichen inklusive Beschnittzugabe. Wir benötigen außerdem einen kompletten 1:1 Ausdruck mit dem aktuellen Stand Ihrer Datei. Viele Layoutprogramme wie InDesign, QuarkXpress und CorelDraw unterstützen einen direkten PDF-Export. Wichtige Einstellungen sind: Alle Schriften einbetten (bei CorelDraw alle Schriften in Kurven umwandeln), Bildauflösung bei Farbe und Graustufen 300dpi bei Strichvorlagen 1200dpi, Farbraum: Euroscale Coated. Auch EPS-Dateien und Tiffs können wir verarbeiten.

Was ist eine Strichvorlage?
Es handelt sich hier um ein- oder mehrfarbige Vorlagen, bei denen jede Farbe in einem einzigen Tonwert vorliegt. In der Regel handelt es sich bei Strichvorlagen um Schwarzweiß-Abbildungen, zum Beispiel Zeichnungen.

Beschnittzugabe

Beim Erstellen Ihrer Druckdaten sollten Sie unbedingt einen Beschnitt von 3 mm zu jedem Rand Ihres Produktes anlegen. Alle randabfallenden Objekte Ihrer Druckdatei müssen bis in den Beschnitt hineinragen, um später Blitzer (weiße Stellen) auf Ihren Drucksachen zu vermeiden. Während der Weiterverarbeitung werden die Druckbögen auf das sog. Endformat beschnitten. In dieser Phase wird der von Ihnen zuvor angelegte Beschnitt von 3 mm abgeschnitten. 


Farbmodus und Auflösung
Farbige Bilder müssen im CMYK-Farbmodus oder schwarzweiß Bilder als Graustufen (nicht RGB!) angelegt sein. Bitte verzichten Sie auf eine Komprimierung der Dateien. Die Dateien sollten immer eine Auflösung von „echten“ 300 dpi bezogen auf die Originalgröße haben. Strichvorlagen mindestens 1200 dpi. Die angegebenen Werte beziehen sich auf die beim Scannen festgelegten Einstellungen. Nachträgliches Hochrechnen der Auflösungen im Bildbearbeitungsprogramm führt zu erheblichen Qualitätsverlusten.
Grafiken sollten als EPS-Dateien abgespeichert werden.

Maximaler Farbauftrag
Die Summe der Farbwerte in den einzelnen Druckfarben CMYK (Cyan, Magenta, Yellow und Keycolor (=schwarz) darf 280% nicht überschreiten. Bei einem Farbauftrag von über 280% (Summe der Farbkanäle CMYK) wird zu viel Farbe auf das Papier gedruckt.

Software
Außerdem verarbeiten wir offene Dateien aus den Programmen QuarkXPress, Adobe Photoshop, Adobe Illustrator, Adobe Acrobat Distiller, Adobe InDesign, Macromedia Freehand, CorelDraw, Microsoft Word (teilweise).

 Druckerei Gerung · Tel. 0831 / 67358 · info@gerung-druck.de